oidentd killt sich selbst?! oO

Hier darf alles rein, was mit dem Betriebssystem an sich zu tun hat. Generelle Probleme, Tipps oder Tricks zu Linux, Libraries, Compilern, Konfigurationen, etc :-)
Gesperrt
SkeeTer
Newbie
Beiträge:17
Registriert:18. Nov 2004, 14:32
Kontaktdaten:
oidentd killt sich selbst?! oO

Beitrag von SkeeTer » 23. Nov 2004, 15:59

Hi,
das ganze hört sich evtl ein bisschen komisch an, aber ich fühl mich gerade schon fast wie unter Windows ^^

Ich reboote meinen Server und der oidentd startet einwandfrei über die crontab.

Ich logge mich auf die shell ein und mache ps aux | grep oidentd und bekomme das:

Code: Alles auswählen

root      1043  0.0  0.4  1792  556 pts/0    R    14:38   0:00 grep oident
Dann habe ich nochmal geschaut und weg war er oO
Es scheint so das er sich circa 1 Minute nach reboot einfach killt.
Was mir allerdings auch zu denken gibt, das er als root dort steht, obwohl ich ihn mit -u web1 -g ftponly(confixx halt ^^) starte.

Wenn ich ihn dann danach manuell nochmal starte mit läuft er einwandfrei durch.
Hängt wohl damit zusammen das er ihn als root laufen lässt obwohl ich ihn zum web1 schiebe....
Und jetzt wo ich das so schreibe fällt mir ein das ich da ein Patch bzl crontab installiert hatte *grübel*

Ist da irgendwem was bekannt, ob es da Probleme gibt?
Ich bin ein böser Suse9 User, vielleicht ist euch ja etwas bekannt.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 23. Nov 2004, 22:18

Hi,

SuSE suckt. ;-)

Bist du dir wirklich zu 100% sicher, dass der oidentd direkt nachm reboot läuft? Oder glaubst du das nur?

Ansonsten klingt das trotzdem irgendwie bißchen nach confixx, das dazwischen funkt. Spuckt /var/log/messages was aus?

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

SkeeTer
Newbie
Beiträge:17
Registriert:18. Nov 2004, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von SkeeTer » 24. Nov 2004, 02:19

Nun wie schon gesagt, steht bei grep einmal das: root 1043 0.0 0.4 1792 556 pts/0 R 14:38 0:00 grep oident
Und danach issa weg, aber jetzt wo du es sagst habe ich dann dochmal in messages geschaut und tatsächlich steht er nachm reboot dort nichts von oidentd neues drin...

Frag mich mal einer warum, ich hab keine Ahnung.
Aber ich habe mal in var/mail/root geschaut :

Code: Alles auswählen

Subject: Cron <root@*****>  oidentd -u web1 -g ftponly
X-Cron-Env: <SHELL=/bin/sh>
X-Cron-Env: <HOME=/root>
X-Cron-Env: <PATH=/usr/bin:/bin>
X-Cron-Env: <LOGNAME=root>
Message-Id: <20041124001043.679421400C8@****.*********.***>
Date: Wed, 24 Nov 2004 01:10:43 +0100 (CET)

/bin/sh: line 1: oidentd: command not found


command not found oO

Na ka warum und wie gesagt wenn ichs dann manuell starte, nachm reboot läuft alles wunderbar.
Und wegen SUSE, naja ich bezeichne mich noch als Einsteiger, und wenn ich mit einem angefangen habe, fällt es mir immer schwer dann zu wechseln ^^

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 24. Nov 2004, 02:57

Anfänger! :-p

der prozess den du anzeigen lässt, mit "grep oidentd" ist doch nur die anfrage ob der prozess überhaupt läuft.. ;-) da steht doch nicht, dass der läuft.. Da läuft grep, und grep sucht nach "oidentd" *g*

Dein Problem hast du dir selbst gefunden:
/bin/sh: line 1: oidentd: command not found
Du hast bestimmt in der crontab einfach oidentd --optionen... eingestellt, aber in der crontab greift die umgebungsvariable $PATH nicht. folglich funktionieren da einfache kommandos wie oidentd, ls, cat, mail oder was weiß ich was nicht..

lösung: in den crontab-eintrag musst du den pfad mit angeben:
[crontab-intervalle] /usr/sbin/oidentd [optionen....]

Damit wird dein problem gelöst sein..

Grüße,
-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

SkeeTer
Newbie
Beiträge:17
Registriert:18. Nov 2004, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von SkeeTer » 24. Nov 2004, 11:21

Hendrik hat geschrieben:Anfänger! :-p
Richtig! ^^

Also das mit dem grep verstehe ich nicht ganz warum er mir was anzeigt wenn der oidentd angeblich gar nicht da ist.
Da muss ich mir wohl mal irgendwo einen Text suchen der den Prozess genau erklärt was dort passiert.
Das komische dabei fand ich nur das ers beim erstenmal anzeigte und beim zweitenmal nicht mehr.
Darum meine Verwunderung(als Anfänger halt) ^^

Naja wie dem auch sei.
Das mit dem $PATH in der crontab war mir leider bisher nicht bewusst.
Danke für den Hinweis nun scheint es zu gehen.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 24. Nov 2004, 13:16

na du prüfst doch, ob das programm läuft, mit "ps aux | grep oidentd". das heißt du rufst die prozessliste auf (ps), hast dort einen output, und über diesen output lässt du grep laufen (mit der "pipe", dem horizontalen strich |). grep untersucht den output nach vorkommnissen des wortes "oidentd" und filtert diese aus dem ps-output raus und gibt sie auf die console aus.

ps und grep sind zwei eigenständige programme und somit zwei eigenständige prozesse. dementsprechend kann es auch sein, dass ps aux | grep laberblah auch die zeile "grep laberblah" ausspuckt, denn schließlich kommt in dieser zeile ja das wort "laberblah" vor, und nach dem sucht grep ja. um es anders zu sagen: ps aux | grep irgendwas kann sich selbst finden.

grüße
-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

SkeeTer
Newbie
Beiträge:17
Registriert:18. Nov 2004, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von SkeeTer » 24. Nov 2004, 14:20

Kann, muss aber nicht und das verwirrte mich :)
Aber danke für die Erläuterung nochmal!

SkeeTer
Newbie
Beiträge:17
Registriert:18. Nov 2004, 14:32
Kontaktdaten:

Beitrag von SkeeTer » 11. Apr 2005, 15:11

EDIT: Vergiss das unten stehende, wie gesagt ich litt an geistiger Umnachtung und gerade viel es mir irgendwie wie schuppen von den Haaren.
Ich habe beim touch etc. nicht das Home Verzeichnis angegeben sondern das home + das bnc verzeichnis à la $HOME\psybnc\
Naja sorry für den Post ^^
/EDIT


Nun denn, ich werde einfach nochmal diesen Beitrag verwenden, da ich mich wieder wie der Anfänger fühle, der ich beim letztenmal noch war ^^

Diesmal ist mein Problem, das jeder BNC User mit dem Ident web1 ins IRC kommt, warum auch immer.

Statt xyz@comscopes.de und zyx@comscopes.de, bekommen alle diese Maske: web1@comscopes.de

Damals hatte ich das doch auch hinbekommen und musste ich wegen Plattencrash alles neu installieren(leider hatte ich keine ordentlichen Backups gemacht nur Datenbank und PHP Files).

Meine oidentd.conf sieht jetzt wieder wie bei Dir im Tutorial aus:

Code: Alles auswählen

default {
	default {
		deny spoof
		deny spoof_all
		deny spoof_privport
		allow random_numeric
		allow numeric
		allow hide
	}
}
user web1 {
	default {
		allow spoof
		allow spoof_all
		allow random
		allow hide
	}
}
user root {
	default {
		force reply "UNKNOWN"
	}
}
Den oidentd habe ich mit

Code: Alles auswählen

oidentd -u web1 -g ftponly
gestartet(Das sind halt die Standart confixx User ^^).
Es scheinen keine Tippfehler vorhanden zu sein, keine Syntay errors gar nichts.
Er gibt mir nirgends eine Warnung bzw. einen Fehler aus.
Er spooft aber immer als web1.
Habe ich da jetzt irgendeinen ziemlich dämlichen Gedankenfehler?
touch und so weiter habe ich auch ausgeführt und wie gesagt er spooft ja etwas, nur eben nicht so wie er es sollte.
Ich dreh mich hier zumindest seit Stunden im Kreis, ich habe oidentd schon zig mal neu installiert und psybnc auch schon das eine oder andere mal.
Leider habe ich dazu hier in der Suche auch nichts gefundne.
Bei Tutorials.de habe ich noch mehr Threads dazu gefunden, abre leider immer nur die selbe Frage, aber immer ohne Antwort :/

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 12. Apr 2005, 00:15

SkeeTer hat geschrieben:EDIT: Vergiss das unten stehende, wie gesagt ich litt an geistiger Umnachtung und gerade viel es mir irgendwie wie schuppen von den Haaren.
Ich habe beim touch etc. nicht das Home Verzeichnis angegeben sondern das home + das bnc verzeichnis à la $HOME\psybnc\
Naja sorry für den Post ^^
/EDIT
Geht's denn jetzt oder was?
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Gast

Beitrag von Gast » 12. Apr 2005, 08:50

Jap, wenn man alles richtig macht funktioniert es dann ja auch ^^

Danke trotzdem oder so :D

Gesperrt