oidentd soll einem FTP server Ident übergeben.

Hier darf alles rein, was mit dem Betriebssystem an sich zu tun hat. Generelle Probleme, Tipps oder Tricks zu Linux, Libraries, Compilern, Konfigurationen, etc :-)
Antworten
CUbe23
oidentd soll einem FTP server Ident übergeben.

Beitrag von CUbe23 » 14. Jun 2005, 08:07

Hallo zusammen,

erstmal ein dickes Dank an das “Installation und Konfiguration von oidentd + psybnc“.

Da ich mein Ident nicht für das IRC brauch sondern zum Connecten auf einen Server der von mir ein bestimmtes Ident verlangt. Wie mache ich das nun mit oidentd !? Ich will z.b das wenn ich per gFTP (FTP Cleint) auf meinen Server zugreife und dieser ja eine Ident sehen will (nennen wir diese ident “test“), das hier oidentd ins Spiel kommt und sagt hiert hast du den Ident: Test.

Wie ist dieses möglich sprich wie schaut die config aus!? Und muss ich dann oidentd noch besonders Starten!?

Würde mich über etwas Hilfe sehr freuen.

Gruß

Cube23

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 14. Jun 2005, 15:22

Hi,

du musst deinen Benutzer in die /etc/oidentd.conf hinzufügen, sodass dir vom oidentd her das Spoofen der ident-requests erlaubt ist. Dann musst du die Datei /home/deinbenutzername/.oidentd.conf anlegen, sie muss folgenden Inhalt haben:

Code: Alles auswählen

global { reply "test" }
Anstatt von "test" kannst du jetzt jeden x-beliebigen textstring wählen, der dir - sofern alles richtig eingestellt ist - dann als ident-antwort zugewiesen wird.

Grüße,
-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Cube23

Beitrag von Cube23 » 14. Jun 2005, 23:17

Hallo,

konnte es noch nicht Teste. Aber muss ich dann in die Config

nur :

Code: Alles auswählen

user MEIN_USER_NAME{}
oder auch

Code: Alles auswählen

user MEIN_USER_NAME{
        default {
                allow spoof
                allow spoof_all
                allow random
                allow hide
        }


Morgen komme ich wieder an den Rechner zu hause. Heute war nur Stress Day..


DANKE im Vorraus

cube23

cube23

Beitrag von cube23 » 14. Jun 2005, 23:20

Ahc ja und noch ne Frage

und dan ganz normal starten:

Code: Alles auswählen

$> oidentd -u nobody -g nobody
was kommt für nobody hin !? mein user nick !? oder genau so wie es da steht.

Gruß

Cube23

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 15. Jun 2005, 02:11

Hi,

in deine /etc/oidentd.conf musst dann auch wieder sowas wie

Code: Alles auswählen

user MEIN_USER_NAME{
        default {
                allow spoof
                allow spoof_all
                allow random
                allow hide
} 
Und dann muss der auch wieder mit "oidentd -u nobody -g nobody" gestartet werden, ja. Achte darauf, dass deine /home/MEIN_USER_NAME/.oidentd.conf, genau wie in meinem Tutorial beschrieben, ge-chmod-et und ge-chown-t ist. Das ist wichtig, damit der Oidentd, der mit der Nobody-Identität läuft, den Kram trotzdem lesen kann! Mach dir die ganze Geschichte nich so schwer, es ist alles genau wie in meinem Tutorial beschrieben, nur dass du das, was mit psybnc selbst zu tun hat, überlesen kannst. Du musst in Zukunft per Hand deine .oidentd.conf verändern (den reply, den du haben willst), nur, und genau NUR das hat "psybnc mit oidentd-support" vorher automatisch gemacht.

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Antworten