oident config fehler

Hier darf alles rein, was mit dem Betriebssystem an sich zu tun hat. Generelle Probleme, Tipps oder Tricks zu Linux, Libraries, Compilern, Konfigurationen, etc :-)
Antworten
Gast
oident config fehler

Beitrag von Gast » 3. Aug 2006, 00:34

Hallo,
ich hab mein oident nach dieser anleitung eingerichtet:
http://irc-guide.de/wiki/Main/OidentdIn ... figuration

Leider funktioniert oident nur wenn ich

user root {
default {
force reply "UNKNOWN"
}
}

weglasse

mit dem root eintrag gibts ein config fehler sodas nach einem reboot oidentd nicht gestartet wird.

den bnc eintrag hab ich von vorne herein gleich weggelassen da ich dies nicht benötige.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 3. Aug 2006, 02:17

Hi,

dann zeig mal deine oidentd.conf, wie sie jetzt ist und funktioniert. der "user root"-block dürfte im normalfall immer funktionieren, weil root auch wirklich immer vorhanden ist... (es sei denn, du benutzt lustige freestyle-linuxe wie kubuntu)

-hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Ework
Beiträge:2
Registriert:3. Aug 2006, 00:28

Beitrag von Ework » 3. Aug 2006, 23:05

Code: Alles auswählen

# Configuration for oidentd
# see oidentd.conf(5)
#
default {
        default {
                deny spoof
                deny spoof_all
                deny spoof_privport
                allow random
                allow random_numeric
                allow numeric
                deny hide
        }
}

# you may want to hide root connections
#user "root" {
#       default {
#               force reply "UNKNOWN"
#       }
#}
So funktioniert sie prima.
wenn ich die unteren # auskommentiere und server restartet wird oidentd wegen fehler in der config nicht gestartet.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 4. Aug 2006, 01:25

...liegt daran, dass die Benutzernamen nicht in Anführungszeichen geschrieben werden, sondern einfach user root notiert wird. So stehts auch im Tutorial.

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Ework
Beiträge:2
Registriert:3. Aug 2006, 00:28

Beitrag von Ework » 4. Aug 2006, 17:37

Hendrik hat geschrieben:...liegt daran, dass die Benutzernamen nicht in Anführungszeichen geschrieben werden, sondern einfach user root notiert wird. So stehts auch im Tutorial.

-Hendrik-
ah ok danke ich hab die standard einstellungen genommen die oidentd vorschlug. kann ja nicht wissen das diese fehlerhaft sind.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 4. Aug 2006, 21:38

hi,

wo schlägt dir oidentd das denn vor? Das klingt nach einem Bug in der Dokumentation. Das kann man fixen lassen :)

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

SLoKe
Newbie
Beiträge:6
Registriert:25. Jul 2006, 13:57
Kontaktdaten:

Beitrag von SLoKe » 17. Aug 2006, 16:28

Hi,

also ich hab auch die Standard Config von Oidentd übernommen und den Teil für den Bouncer einfach angefügt, bei mir funzt das mit den Leerzeichen.
Betriebssystem habe ich Debian 3.1 drauf.

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 17. Aug 2006, 21:12

... was fürn Leerzeichen?

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Antworten