Befehlsfolge ausführen

Alle Fragen zum meistbenutzten IRC-Client unter Unix/Linux - X-Chat!
Antworten
Benutzeravatar
Schika
Newbie
Beiträge:27
Registriert:1. Jun 2004, 03:26
Wohnort:Heidelberg
Kontaktdaten:
Befehlsfolge ausführen

Beitrag von Schika » 28. Jun 2004, 03:15

Eine ganz einfache Methode in XChat mehrere Befehle nacheinander ausführen zu lassen geht mit dem /LOAD Befehl.
Man möchte z.B. beim connecten zum QuakeNet Server automatisch den AUTH Befehl ausführen, dann den eigenen Host verstecken und dann erst zu seine channels joinen.
Als erstes erstellt man eine Textdatei (.txt) mit dem gewünschten Befehlsablauf. In unserem Beispiel:

Code: Alles auswählen

MSG Q@CServe.quakenet.org AUTH <meinAuthName> <meinAuthPasswort>
MODE <meinNick> +x
JOIN #<meinChannel1>
JOIN #<meinChannel2>
JOIN #<meinChannel3>
Diese speichert man in seinem Homeverzeichniss unter einem sinnvollen Namen ab - meine Wahl viel auf X-Chat-StartUp.txt.
Dann startet man X-Chat und öffnet die ServerListe im Bearbeitungsmodus und wählt das betreffende Netzwerk - hier QuakeNet.
Bei dem Eingabefeld "Connect Command:" trägt man nun ein:

Code: Alles auswählen

LOAD -e <fullPathToTextFile>
also in unserem Beispiel

Code: Alles auswählen

LOAD -e /home/userName/X-Chat-StartUp.txt
und das wars :wink:
:!: Natürlich muss man die Angaben in der Textdatei für sich anpassen :!:
.: NOP AND NIL :.
.: Schika :.

Bild

Benutzeravatar
codeblack
IRC-Gott
Beiträge:277
Registriert:2. Jan 2004, 14:01
Wohnort:Bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von codeblack » 28. Jun 2004, 21:01

Gibt es auch eine möglichkeit dafor zu überprüfen das, das network das Quakenet ist devor man das auth zeile sendet ?
Das Leben ist ein .deb packet, nur wo ist dpkg ;-)

Benutzeravatar
Schika
Newbie
Beiträge:27
Registriert:1. Jun 2004, 03:26
Wohnort:Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Schika » 28. Jun 2004, 23:48

Du wählst doch das entsprechende Netzwerk vorher schon aus. Von da her kannst Du sicher sein das der AUTH Befehl auch nur an Q im QuakeNet gesendet wird.
Zum verdeutlichen der ScreenShot von der X-Chat Serverliste:

Bild
obiges Bild zeigt X-Chat Aqua unter MacOS X Panther (10.3.4)

Die geladene Textdatei, im obigen Beispiel X-Chat-StartUp.txt, wird ja nur für das vorher gewählte Netzwerk ausgeführt. :wink:
.: NOP AND NIL :.
.: Schika :.

Bild

Benutzeravatar
codeblack
IRC-Gott
Beiträge:277
Registriert:2. Jan 2004, 14:01
Wohnort:Bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von codeblack » 29. Jun 2004, 13:04

und wenn man mal das flasche netzwerk erwischt?
Das Leben ist ein .deb packet, nur wo ist dpkg ;-)

Benutzeravatar
Schika
Newbie
Beiträge:27
Registriert:1. Jun 2004, 03:26
Wohnort:Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Schika » 29. Jun 2004, 23:11

und wenn man mal das flasche netzwerk erwischt?
Wie willste mal das falsche Netzwerk erwischen? Du musst ja schon das Netzwerk auswählen mit dem Du dann eine Verbindung eingehst.
:idea:
Dir geht es bestimmt darum, das deine AUTH Daten nicht in die falsche Hände geraten. :idea:
Mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

/MSG Q@CServe.quakenet.org AUTH <meinAuthName> <meinAuthPasswort>
sendest du eine private Nachricht an Q@CServe.quakenet.org. Dieser ist soweit ich weiss einmalig. Falls Du deine, nach obigen Beispiel für das QuakeNet, geschriebene Textdatei in einem anderen Netzwerk - sagen wir mal das UnderNet - anwendest, wird dort kein user mit dem Nick Q@CServe.quakenet.org gefunden. Demzufolge wird dann nur die Nachricht vom entsprechenden Netzwerk lauten: No such nick/channel :!:
Egal - sicherer ist es natürlich immer sein AUTH / IDENTIFY Befehl selbst einzugeben :!:
.: NOP AND NIL :.
.: Schika :.

Bild

Antworten