Eggdrop kickt keine User und reagiert nicht auf Flooding

Hier findest du jede Art von Hilfestellung zum Thema Installation, Konfiguration und Betrieb von Eggdrop-Bots
Antworten
killerhorse
Newbie
Beiträge:5
Registriert:2. Sep 2006, 00:56
Eggdrop kickt keine User und reagiert nicht auf Flooding

Beitrag von killerhorse » 2. Sep 2006, 00:59

Hallo,

Habe testweise einmal einen IRC Server (UnrealIRCd + Anope) und auch einen Eggdrop installier.
Soweit funktioniert alles, nur dass der Eggdrop z.B. auf die Anti Flooding Regeln oder auch auf "kick-idle" nicht reagiert.

Habe z.B. idle-kick auf 1 gesetzt und bin jetzt schon 30 min. idle und es passiert nichts. Die entsprechenden Rechte hat er (ist op in dem CHannel und wenn ich auf der Konsole (oder partyline oder wie das auch immer heisst) .kick #Channel User eingebe kickt er auch) Die Flooding Regeln hab ich auf 1:60 gestellt. Das ist dem eggdrop vollkommen egal!

Habe sowohl den eggdrop von Debian Sarge ausprobiert, als auch einen selbstkompilierten (akuelle Version)

Hier meine Config (hab die Kommentare entfernt, damits nicht so lang wird):

Code: Alles auswählen


set mod-path "/usr/lib/eggdrop/modules/"
set help-path "/usr/share/eggdrop/help/"
set text-path "/usr/share/eggdrop/text/"
loadmodule dns
loadmodule channels
loadmodule server
loadmodule ctcp
loadmodule irc
loadmodule notes
loadmodule console
loadmodule blowfish

set quiet-save 0

set nick "TestBot"
set realname "IRC Bot"

set servers {
  irc.meineDomain.at:9999:NickservPasswdVonTestBot
}

channel add #Linux {
  chanmode "+nt-likm"
  idle-kick 1
  stopnethack-mode 0
  flood-chan 1:60
  flood-deop 1:10
  flood-kick 1:10
  flood-join 1:60
  flood-ctcp 1:60
  flood-nick 1:60

}

channel set #Linux +enforcebans -dynamicbans +userbans +dynamicexempts +greet
channel set #Linux +userexempts +dynamicinvites +userinvites -protectops
channel set #Linux -protectfriends +statuslog +revenge -protecthalfops +cycle
channel set #Linux +revengebot +dontkickops +autovoice -autoop -autohalfop
channel set #Linux -bitch -secret -shared

set net-type 3

listen 3333 all

set userfile "Bot.user"
set chanfile "Bot.chan"

set temp-path "tmp"

logfile msbxco * "logs/eggdrop.log"
logfile jpk #Linux "logs/Linux.log"

set console "mkcobxs"

loadmodule uptime



Hat jemand eine Idee was hier falsch ist oder wie ich weiter nach dem Fehler suchen kann?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

MfG

PS: Mit verschiedenen TCL Scripts, gibts auch einige Probleme, aber zuerst möchte ich mal das erste Proble, lösen...

Christian

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 2. Sep 2006, 11:23

Hallo Christian,

dein Bot ist in #Linux, ja? Poste uns dann doch bitte mal den Output, den der Bot dir auf der Partyline, nach Eingabe des Kommandos

Code: Alles auswählen

.chaninfo #Linux
liefert. Vielleicht finden wir da etwas Brauchbares.

Grüße
-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

killerhorse
Newbie
Beiträge:5
Registriert:2. Sep 2006, 00:56

Beitrag von killerhorse » 2. Sep 2006, 13:49

Hallo,

Wie gesagt, irgendwie tut der eggdrop überhauptnicht was ich ihm sag....
Wie kommt der auf die Floodingeinstellungen?... Aber auch an die hält er sich nicht!

Code: Alles auswählen

.chaninfo #Linux
Settings for static channel #Linux:
Protect modes (chanmode): +tn-klim
Idle Kick after (idle-kick): 10
stopnethack: DON'T!
aop-delay: 5:30
revenge-mode: 0
ban-time: 120
exempt-time: 60
invite-time: 60
Other modes:
     -inactive       +statuslog      -secret         -shared
     +greet          -seen           +cycle          +dontkickops
     +protectops     +protectfriends +revenge        +revengebot
     -bitch          -autoop         +autovoice      -nodesynch
     +enforcebans    +dynamicbans    +userbans       -autohalfop
     -protecthalfops
     +dynamicexempts +userexempts    +dynamicinvites +userinvites
flood settings: chan ctcp join kick deop nick
number:           10    5    5    3    3    0
time  :           60   60   60   10   10    0
MfG

Christian
Zuletzt geändert von killerhorse am 2. Sep 2006, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

killerhorse
Newbie
Beiträge:5
Registriert:2. Sep 2006, 00:56

Beitrag von killerhorse » 2. Sep 2006, 15:01

Hallo,

Hab noch etwas herumprobiert.
Also... Die Flooding-Einstellungen im ConfigFile sind ihm egal. Mit .chanset kann ich diese umstellen, dann sind sie so gesetzt wie ich es möchte. Was aber nicht heisst, dass er sich auch an die Limits hält. ich kann z.B. 10x /join #Linux machen und dann wieder rausgehen aus dem channel, dass ganze innerhalb von ca. 30s. Was passiert: NICHTS :-(

Code: Alles auswählen

.chaninfo #Linux
Settings for static channel #Linux:
Protect modes (chanmode): +tn-klim
Idle Kick after (idle-kick): 10
stopnethack: DON'T!
aop-delay: 5:30
revenge-mode: 0
ban-time: 120
exempt-time: 60
invite-time: 60
Other modes:
     -inactive       +statuslog      -secret         -shared
     +greet          -seen           +cycle          +dontkickops
     +protectops     +protectfriends +revenge        +revengebot
     -bitch          -autoop         +autovoice      -nodesynch
     +enforcebans    +dynamicbans    +userbans       -autohalfop
     -protecthalfops
     +dynamicexempts +userexempts    +dynamicinvites +userinvites
flood settings: chan ctcp join kick deop nick
number:            1    5    1    3    3    0
time  :           60   60   60   10   10    0

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 2. Sep 2006, 16:21

Hi,

die einstellungen in der Konfiguration sind ihm nicht egal, aber er wendet sie für den channel nicht an. Die Einstellungen in der Konfiguration sind die Standardvalues, also die Werte, so wie sie gesetzt werden, wenn du auf der Partyline einen neuen Channel (mit .+chan #channel) anlegst. Wie gesagt, diese Werte sind für ihn aber grade nicht relevant. Woran der Eggdrop sich augenscheinlich grade hält, sind die Werte, die du mit .chaninfo abgelesen hast.

Probier mal folgendes, schalte alle Protect-Modi ab, denn die schützen alles, was dem Bot bekannt ist (Friends, Ops, Halfops usw) vor der Ausführung der Floodsperren:

Code: Alles auswählen

.chanset #Linux -dontkickops -protectops -protectfriends
Jetzt sollte der Bot relativ scharf gestellt sein. Nochwas, was ich glaube was den Bot noch dran hindert, dich zu kicken: Der Bot kommt (meines Wissens) niemals selbst auf die Idee seinen eigenen Owner zu kicken, egal wie böse der war. Wenn er dich also von allem verschont, dann liegt das daran, dass er ich als seinen Owner erkennt, entweder weil du mit deinem Passwort angemeldet bist, oder deine Hostmask auf die des Owners passt. Wenn du deine Floodprotection überprüfen willst, dann indem du IRC-technisch deinem Bot vorgaukelst, jemand komplett anderes zu sein. Versuch eine andere Hostmask, anderen Ident und nen anderen Nickname einzusetzen, identifiziere dich vorher nicht bei dem Bot und logge dich nicht über den Testbenutzer in der Partyline ein (... gehe nicht über Los und ziehe keine 4000 Mark ein... ;)).

Ich denke ansonsten sollte es jetzt klappen, oder nich?

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

killerhorse
Newbie
Beiträge:5
Registriert:2. Sep 2006, 00:56

Beitrag von killerhorse » 2. Sep 2006, 16:49

Hallo,

Dem Bot jemand anderen vorgaukeln, das hab ich schon gemacht. Hab mich mit de Nick Testblabla eingeloggt und vorher noch das File Bot.user editiert, damit der eggdrop glaubt, dass ich jemand ganz anderes bin. (Hab dort die Hostmaske einfach geändert)

Werde Deine Tips aber auch noch ausprobieren.

MfG

Christian

killerhorse
Newbie
Beiträge:5
Registriert:2. Sep 2006, 00:56

Beitrag von killerhorse » 2. Sep 2006, 17:25

Hallo,

:D :D :D
Es funktioniert!!!
:D :D :D

Danke für Deine Hilfe!
Mit ist nur nicht ganz klar wie der Eggdrop draufgekommen ist, dass ich ein Op oder friend bin...

Naja, IRC ist noch recht neu für mich...

MfG

Christian

Antworten