wieder vhost

Hilfestellungen zur Installation, Konfiguration und Inbetriebnahme eines Bouncers.. psybnc, bnc, muh, ezbounce, etc...
Antworten
smutje
wieder vhost

Beitrag von smutje » 27. Aug 2004, 16:30

jaja, ich weiss - suche benutzen ;) habe ich schon, aber nix gefunden.

evt mache ich auch nur nen kleinen fehler ->

versuche den vhost von psybnc auf meinem vserver zu ändern. 3 domains verweisen per dns auf die vserver IP.
nur mit dem revers dns eintrag bin ich mir net ganz 100% sicher.

ich benutze confixx3.0 und habe einem user die 3 domains zugewiesen. unter dem user läuft dann auch der bnc. nun müsste ich doch nur /bvhost domain.de eingeben oder nicht?!

die dns einträge bestehen schon seit ~2 wochen. also müsste jeder dns server das mitbekommen haben...

nachdem ich /bvhost domain.de eingegeben habe, verbinde ich natürlich noch ma neu (jump). aber danach wird immer noch die IP des vservers angezeigt.

habe ich noch was vergessen?! oder was kommplett versämmelt ?! :roll: :oops:

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 27. Aug 2004, 19:02

it's all about reverse DNS..

am besten du machst mal in der eingabeaufforderung:

nslookup eine.deiner.hostnames.de

da sollte eine IP ausgespuckt werden.. diese IP gibst du jetzt wiederum in deinen nslookup ein:

nslookup 123.4.5.67

Das was dir dort ausgespuckt wird ist dein reverse DNS (weil du die IP rückwärts zum Haupthostnamen auflöst..). wenn dort keine ordentliche antwort bekommst, ist für deine IP kein reverse DNS eingestellt. das kannst du mit sicherheit in deiner DNS-Konfiguration bei deinem Hoster einstellen. Vielleicht auch über confixx, da bin ich mir aber nicht ganz sicher..

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

smutje

Beitrag von smutje » 27. Aug 2004, 19:52

:idea: das is der fehler... :|
muss ma in ner ruhigen minute nachgucken, wie ich das ändern kann. in confixx habe ich keine möglichkeit gefuden...

thx

PS: gute anleitung zum bnc einrichten auf deiner seite ;)

Benutzeravatar
codeblack
IRC-Gott
Beiträge:277
Registriert:2. Jan 2004, 14:01
Wohnort:Bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von codeblack » 27. Aug 2004, 19:56

kommt auf deinen hosten meistens gibt es im kunden menü eine stelle bei s4y z.b im kundeninterface unter domains
Das Leben ist ein .deb packet, nur wo ist dpkg ;-)

smutje

Beitrag von smutje » 28. Aug 2004, 11:31

kann den dns eintrag nur über den support ändern lassen. da kommt gleich die nächste kleine frage auf:

kann man mehrere adressen als revers dns eintrag angeben?! :roll:

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 28. Aug 2004, 12:00

nein, eine IP kann nur einen reverse-DNS besitzen.

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Nuffnuff
Beiträge:1
Registriert:6. Sep 2004, 17:27

Beitrag von Nuffnuff » 6. Sep 2004, 17:33

Hi,
aber wie funktioniert das dann, dass man, wie so viele Bouncer-Hoster ,mehrer VHosts von einer Domain macht?

Hier ein beispiel:
hannes.ist-toll.de
franz.ist-toll.de
pamela.ist-toll.de
Wird das mit Subdomains gemacht?

Oder muss man den Reverse-Eintrag dann eifnach auf "ist-toll.de" machen, und kann dann als VHost was.weiß.ich.ist-toll.de nehmen, also eifnach irgendwas davor setzen?

Und wenn ja, wie mache ich das am besten? Habe im Prinzip alles da, kannReverse Einträge anlegen udn ahbe Confixx Pro mit allem was dazu gehört...

Wär nett wenn jemand mir helfen könnte :D [/quote]

Benutzeravatar
codeblack
IRC-Gott
Beiträge:277
Registriert:2. Jan 2004, 14:01
Wohnort:Bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von codeblack » 6. Sep 2004, 20:28

du musst zuerst eine subdomain erstellen wie mal deni host heissen soll und auf den dann den reverse legen die grossen bnc anbieten werden halt so viele ips haben manche provider bieten einen schon sogar eigene ip netze an kosten dann halt dem entsprechend
Das Leben ist ein .deb packet, nur wo ist dpkg ;-)

Gast

Beitrag von Gast » 6. Sep 2004, 22:50

Hmm, dann müsste ich ja soviele Ips haben :'( Naja dann wird das wohl nichts :oops:

Antorox
Newbie
Beiträge:23
Registriert:30. Apr 2005, 21:46

Beitrag von Antorox » 15. Mai 2005, 11:52

Hi,

an der Stelle wollte ich nochmal nachfragen. Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hab ich grundsätzlich erstmal eine ip, entweder eine feste @home oder eine bei meinem Server-Anbieter. Und da muss ich den "reverse-dns-eintrag" vornehmen, welcher auf die Subdomain zeigt, bei meinem Domain-Anbieter.

Was jetzt anscheinend nicht geht ist, daß ich mehrere Subdomains anlege, die auf die eine ip meines Servers zeigen und dann entsprechend viele "reverse-dns-einträge" auf meinem Server setze, die wiederum auf meine Subdomains zeigen. Richtig ?

Da kommt als Lösung also nur, wenn mein Server mehrere IP's hat, und ich dann jeweils einer IP ein "reverse-dns-eintrag" zuordne, der wiederum auf eine Subdomain bei mir zeigt ?

Ich habe gelesen, daß QSC gegen Aufpeis 6 IP's anbietet. Das heisst ich wähl mich ein und kann grundsätzlich meinen Servern 6 unterschiedliche öffentliche IP's zuweisen, unter denen sie jeweils erreichbar sind.

Wie mache ich das denn jetzt, daß alle 6 IP's auf meinen einen!! Server zeigen, so daß ich dort für die 6 IP's jeweils einen! "reverse-dns-eintrag" auf meine Subdomain setzte, so daß letztendlich die Benutzer meines BNC die vhosts wechseln können, die dann auch unterschiedliche IP'S haben ???

thx und cya

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 15. Mai 2005, 13:09

Antorox hat geschrieben:Hi,

an der Stelle wollte ich nochmal nachfragen. Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hab ich grundsätzlich erstmal eine ip, entweder eine feste @home oder eine bei meinem Server-Anbieter. Und da muss ich den "reverse-dns-eintrag" vornehmen, welcher auf die Subdomain zeigt, bei meinem Domain-Anbieter.
Wenn man sich im Internet bewegt hat man immer eine IP, du zuhause hast wahrscheinlich eine dynamische IP-Adresse, d.h. das ist immer eine andere bei jeder Einwahl. Internetserver hingegen haben meist (mindestens) eine (geht auch mehr) feste ("statische") IP-Adresse, unter der sie immer erreichbar sind..
Antorox hat geschrieben:Was jetzt anscheinend nicht geht ist, daß ich mehrere Subdomains anlege, die auf die eine ip meines Servers zeigen und dann entsprechend viele "reverse-dns-einträge" auf meinem Server setze, die wiederum auf meine Subdomains zeigen. Richtig ?
Kooooorrekt. Du kannst zwar mehrere Subdomains (oder auch nur "normale" domains) auf eine IP zeigen lassen, dann ist dieser Computer mit der IP eben unter verschiedenen Namen in Netz zu finden. ein Beispiel dafür wäre mein Server hier, der hört beispielsweise auf "irc-guide.de" oder auch "148183.vserver.de"... Gleiche IP, völlig verschiedene Hostnamen. Andersrum geht's leider nicht. Du kannst einer IP-adresse auf deinem Server nur einen reverse-dns-eintrag zuordnen.. Denn es kann ja nur eine gültige "rückauflösung" pro IP geben.. Zum Beispiel:

Code: Alles auswählen

Dns resolved 62.75.148.183 to irc-guide.de
Das heißt weiterhin: Willst du mehrere und eben verschiedene coole Reverse-Dns-Einträge schalten, brauchst du auch mehrere IPs die auf deinem Rechner geschaltet sind.. Das haste richtig erkannt, so wie ich dich verstanden hab..
Antorox hat geschrieben:Da kommt als Lösung also nur, wenn mein Server mehrere IP's hat, und ich dann jeweils einer IP ein "reverse-dns-eintrag" zuordne, der wiederum auf eine Subdomain bei mir zeigt ?
ganz genau!
Antorox hat geschrieben:Ich habe gelesen, daß QSC gegen Aufpeis 6 IP's anbietet. Das heisst ich wähl mich ein und kann grundsätzlich meinen Servern 6 unterschiedliche öffentliche IP's zuweisen, unter denen sie jeweils erreichbar sind.
Das mit dem Einwählen versteh ich nicht ganz.. Wenn du dich ins Internet einwählst hat das ja nichts mit der Präsenz deines Rootservers zu tun.. Aber prinzipiell ists richtig was du sagst, das mit dem zuweisen der sechs IPs zu einem Server..
Antorox hat geschrieben:Wie mache ich das denn jetzt, daß alle 6 IP's auf meinen einen!! Server zeigen, so daß ich dort für die 6 IP's jeweils einen! "reverse-dns-eintrag" auf meine Subdomain setzte, so daß letztendlich die Benutzer meines BNC die vhosts wechseln können, die dann auch unterschiedliche IP'S haben ???
Jo das geht ganz normal. Es ist halt prinzipiell möglich einen Server im Netz mit mehreren Netzwerkkarten auszustatten, und "alle netzwerkkabel aus allen netzwerkkarten ein und desselben servers an dasselbe Netz (nämlich die Verbindung zum Internet zB) anzuschließen..". das ist jetzt mal vereinfacht ausgedrückt. in der praxis ist es sogar möglich über nur eine Netzwerkkarte im Server mehrere IPs gleichzeitig für ein und dieselbe maschine zu benutzen..

-Hendrik-
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Antorox
Newbie
Beiträge:23
Registriert:30. Apr 2005, 21:46

Beitrag von Antorox » 15. Mai 2005, 14:19

Hendrik hat geschrieben:Das mit dem Einwählen versteh ich nicht ganz.. Wenn du dich ins Internet einwählst hat das ja nichts mit der Präsenz deines Rootservers zu tun.. Aber prinzipiell ists richtig was du sagst, das mit dem zuweisen der sechs IPs zu einem Server..
erstmal THX für die Antworten :), ja ich mein das so das QSC dir einen IP Bereich gibt, nämlich 6 Stück, die Du alle benutzen kannst, für zum Bsp. Mail-, Webserver usw. und eventuell ja auch für unterschiedliche vhosts ....
Ich habe ja in diesem Sinne keinen Rootserver sondern einen FC3 Server @home, wo ich ja dann, da der mit QSC verbunden ist, bei QSC die reverse dns Einträge ändern muss. Ich habe ja keine Anbindung an die Ripe, also keinen festen ip bereich von der Ripe zugordnet bekommen ... oder ist das auch anders möglich ?

Bei der QSC Variante, müsste ich allerdings erstmal wissen ob man für die zugeordneten IP's dann auch die reverse dns einträge ändern kann. Mal eine mail an den Support schicken ...

cya

Antorox
Newbie
Beiträge:23
Registriert:30. Apr 2005, 21:46

Beitrag von Antorox » 24. Mai 2005, 10:45

Hi,

habe mir doch einen vserver für 9 Euro/mon geholt und alles funnzt.

1.
Subdomain angelegt bei meinem Domain Provider in der Art "dein.vhost.tld". In den Nameservereinstellungen der Subdomain, verweist mein "A-Record" auf die ip meines vservers.

2.
Bei meinem vserver-Anbieter auf dem Webinterface eingeloggt und bin da in die IP-Einstellungen gegangen,wo man den rDNS Eintrag ändern kann. Den habe ich geändert auf "dein.vhost.tld", 1 Tag gewartet und nslookup geht in beide Richtungen :)

3.
Noch schnell auf meinem bouncer connected, der mit ident server auf meinem vserver läuft und dort "/bvhost dein.vhost.tld" ausgeführt, mit einem anschließenden /jump

cya

PS:
Ein Problem habe ich aber noch, wenn ich das so mache dann wird mir mein vhost immer nur in meinem einem (Homenetwork, welches keinen Namen hat) angezeigt, in den anderen Netzwerken, die ich in meinem Bouncer geaddet habe und wo ich auf IRC-Servern verbunden bin, steht immer noch meine ip.

Muss ich wirklich für jedes einzelne Netzwerk /bvhost und /jump ausführen ?

Hendrik
Chef
Beiträge:2076
Registriert:2. Sep 2003, 16:43
Wohnort:Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Hendrik » 24. Mai 2005, 11:27

Antorox hat geschrieben:Muss ich wirklich für jedes einzelne Netzwerk /bvhost und /jump ausführen ?
ja, musst du, denn nur durch einen neustart der verbindung merkt der IRC-Server sich deinen neuen reverse-lookup-eintrag.
Einmal lesen, für immer glücklich: Hinweise zum Forum
--
Programming is similar to sex. If you make a mistake, you have to support it for the rest of your life.

Wulli
Beiträge:2
Registriert:1. Jul 2006, 12:40
Kontaktdaten:

Re: wieder vhost

Beitrag von Wulli » 16. Okt 2008, 20:08

ich habe auch ein Problem...
unzwar stehen die Records alle drin...
der Reverse Record steht auch eingetragen mit der domain aber als vhost wird immernoch
der hoster angezeigt.
Aber es kann ja nicht daran liegen, dass der provider noch nen reverse auf seine "domain" drin hat, oder? weil dann wären es ja 2 reverse records

Antworten